top of page

DIY - BLOG

FESTE SEIFE - BASISREZEPT

Aktualisiert: 27. Sept. 2023

Plastikfrei, vegan und ohne umweltschädliche Inhaltsstoffe. Die Rezepte für feste Seifen sind vielfältig variierbar - du kannst dein Lieblings-Öl hinzugeben oder Gewürze aus deiner Küche und Kräuter aus deinem Garten oder von deinem Balkon verwenden. Die Basisseife bleibt meistens gleich. Ich habe dir 4 verschiedene Seifenrezepte zusammengestellt, folgend findest du das Basisrezept. Versuche doch auch mal deine eigene Kreation und teile mir gerne mit was du verwendet hast.

Kleine Glastiegel mit Lippenbalsam
DIY Naturkosmetik l Feste Seife l Basis-Rezept

Für eine erfolgreiche Herstellung von Naturkosmetik solltest du vorab einige Dinge beachten. Bitte lese dir schnell noch den DIY-Guide durch bevor du loslegst.

Ein Seifen - Rezept mit dem du alle Möglichkeiten hast.

Die Kernseife von Sonett enthält:

Verseiftes Palmöl*, verseiftes Kokosöl*, Glyzerin*, Natriumchlorid (Kochsalz), Natriumthiosulfat

*aus kontrolliert biologischem Anbau


Erfahre hier mehr über den Anbau von Palmöl und Kokosöl.


Bitte beachte, dass die Herstellung der Seifen auf Kernseife basiert. Das Experimentieren mit Natriumhydroxid um eine Seifenlauge herzustellen erfordert Grundkenntnisse und ist nicht ganz ungefährlich. Ich habe mich deshalb bewusst für eine einfache Herstellung entschieden mit dem du auf jeden Fall Erfolg haben wirst.


BEACHTE DEINEN HAUTTYP

Olivenöl ist besonders bei trockener Haut sehr gut geeignet. Solltest du sensible Haut haben, empfehle ich stattdessen Mandelöl oder Sheabutter zu nehmen. Bei reifer Haut kannst du Arganöl, Jojobaöl oder auch Avocadoöl verwenden.

HAUTPFLEGE

Deine Haut ist von Natur aus in der Lage sich selbst zu reinigen und auch einen eigenen Fettfilm aufzubauen. Durch die Zellerneuerung schuppt sie sich von selbst ab, der Säureschutzmantel schütz vor äußeren Umwelteinflüssen, ein gesundes Mikrobiom hält die schädlichen Bakterien ab und die Talgdrüsen erzeugen einen natürlichen Fettfilm und schützen vor Feuchtigkeitsverlust. Möchtest du mehr über deine Haut und die Pflege erfahren? Hier gibt es mehr Informationen.



FESTE SEIFE - BASIS-REZEPT

Level 1-5 in Form von Blättern

REZEPT

Haltbarkeit: ca. 3-4 Monate l Kosten: ca. 1,92 € für 130 g l Herstellungszeit: ca. 60 min.


Zutaten für 130 ml

  • 100 g Kernseife

  • 15 g Bio-Olivenöl oder ein anderes Speiseöl

  • 15 g Bio-Rizinusöl*

  • 10 Tropfen ätherisches Öl (optional)

*Rizinusöl schützt die Haut vor Umwelteinflüssen und gilt als natürlicher Schaum-Booster. Die Seife schäumt dadurch etwas mehr.


Materialien

  • Küchenwaage

  • 2 x Kochtöpfe

  • Küchenreibe

  • Rührbesen

  • Thermometer

  • Silikonschaber (wenn vorhanden)

  • Seifenform aus Silikon*

*Alternativ kannst du dir auch deine Seifenform selbst basteln, indem du:

  1. eine leere Getränkeverpackung (z.B. Hafermilch) in etwa 5 cm dicke Ringe schneidest und diese unten abklebst

  2. oder einfach etwas Backpapier in ein Glas oder Tasse gibst, in welches du dann die Seife eingießt.

TIPP VORAB

In meine Seifenform passen jeweils 6 x 60 g Seife, ich habe die Mengen deshalb jeweils auf 2 Seifen angepasst. Du kannst natürlich auch eine ganze Form befüllen, rechne dir gern vorher die gewünschte Menge aus, um am Ende nicht zu viel zu haben.


HERSTELLUNG
  1. Zerkleinere die Kernseife mit der Küchenreibe.

  2. Schmelze die gewünschte Menge an Kernseife in einem Wasserbad. Achte darauf, dass die Seife nicht über 60° Grad erhitzt wird, da sie sonst später die Öle wieder ausschwitzt.

  3. Nun gebe das Speiseöl deiner Wahl und das Rizinusöl hinzu und verrühre es gut.

  4. Jetzt kannst du die Masse in die bereitgestellte Seifenform gießen. Mit einem Silikonschaber kannst du gut alle Seifenreste herausschaben.


MEIN TIPP
  • Die Masse fängt sehr schnell an auszuhärten. Aus diesem Grund solltest du zügig arbeiten.

  • Ich habe Kühlakkus unter die Seifenform gelegt. So ist die Seife in der Form bereits nach etwa 30 min. ausgehärtet und die Form ist für weitere Seifen schneller verfügbar.

  • Als ätherisches Öl habe ich ein Bio-Lavendelöl verwendet. Ich finde die Seife riecht toll und hinterlässt einen schönen Geruch auf der Haut.

UNNÜTZES WISSEN
  • Die erste Seife wurde etwa 2500 Jahre v. Chr. aus Pflanzenasche und Ölen hergestellt. Es wird jedoch vermutet, dass diese nicht zum Reinigen sondern als Heilmittel verwendet wurde.

Verwende hochwertige Bio-Öle um deine Seife zu einem tollen Naturprodukt zu machen.

Welche Materialien kannst du noch für deine feste Seife verwenden? 🌿getrocknete Kräuter, 🌿Speiseöle (Kokos, Olive, Lavendel, Rosmarin, Rosen, Kürbis...), 🌿getrockneter Kaffeesatz (perfekt für Gartenseife mit Peeling-Effekt),

🌿getrocknete Blütenblätter (achte aber bitte auf Giftigkeit & Hautverträglichkeit), 🌿abgeriebene Schale von z.B. Orangen oder Zitronen, 🌿ätherische Öle (z.B.: Lavendel, Fichte, Zitrone, Orange...).

 

Du möchtest mehr über die einzelnen Inhaltsstoffe erfahren? Dann klicke hier um in die Bibliothek zu gelangen.

100 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

KÖRPER-PEELING

LAVENDELSEIFE

bottom of page